Internationale Angebote

Das International Youth, Sport, Culture and Art Festival „Laodikeia-Aphrodisias" findet jedes Jahr in Denizli (Türkei) statt. Auf Initiative des Türkischen Olympischen Komitees und der Universität von Pamukkale tauschen sich junge Vertreterinnen und Vertreter auf internationaler Ebene zu Fragen der Olympischen Idee aus, lernen die Aktivitäten der anderen Nationen kennen und besichtigen die berühmten Ausgrabungsstätten.

Zudem wird in dieser Rubrik auf aktuelle Förderprogramme und Angebote des Internationalen Olympischen Komitees hingewiesen.

IOC PhD Students Research Grant programme

IOC-LogoDas Olympic Studies Centre (OSC) des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) schreibt für das Jahr 2014 erneut ein PhD Students Research Grant Programme aus. Dieses richtet sich an Promovendinnen und Promovenden, die sich wissenschaftlich mit der Olympischen Bewegung, ihrer Geschichte und ihren Idealen sowie dem Einfluss der Olympischen Spiele auf die heutige Gesellschaft und Kultur beschäftigen.

Das Programm ist Teil eines groß angelegten Forschungsvorhabens, das unter anderem Doktorandinnen und Doktoranden Zugang zu schriftlichen und audiovisuellen Quellen aus Beständen des IOC ermöglichen wird.

DOA in Malaysia

Die Deutsche Olympische Akademie ist nicht nur an einer engen Verbindung zur Internationalen Olympischen Akademie (IOA) in Olympia (Griechenland), sondern stets auch an guten Kontakten zu nationalen Akademien interessiert. So leistete man gerne einer Einladung der NOA von Malaysia Folge und entsandte Referent Tobias Knoch als Teilnehmer an der 12. Session „for young leaders" nach Kuala Lumpur. Dabei stellte er nicht nur die Aktivitäten der DOA vor, sondern tauschte sich mit anderen Nachwuchskräften aus 26 Ländern über Fragen der Olympischen Erziehung sowie die „Erfahrungen von Peking als Wegweiser für Vancouver" aus. Beide Akademien vereinbarten bei dieser Gelegenheit auch, die begonnene Kooperation in Zukunft zu intensivieren.