Rückblick auf das Jubiläumsjahr

 Der neue DOA-Vorstand
Der neue DOA-Vorstand (v. li.): Prof. Dr. Holger Preuß, Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper, Prof. Dr. Manfred Lämmer, Prof. Dr. Annette Hofmann, Sylvia Schenk, Jan Holze, Tobias Knoch

Der Rückblick auf das erfolgreiche Jubiläumsjahr 2017 stand im Mittelpunkt der 11. Mitgliederversammlung der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) am 1. Dezember in Koblenz. Unter der Leitung der Vorsitzenden Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper erläuterte der Vorstand den anwesenden Mitgliedsorganisationen die zahlreichen Aktivitäten und Projekte des zurückliegenden Jahres – allen voran die Feierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen der Akademie.

Zum Jubiläum beging die DOA gemeinsam mit ihren Mitgliedsorganisationen, Kooperationspartnern, Multiplikatoren und Wegbegleitern eine Fachkonferenz und einen Festakt unter dem Titel „Für die Werte des Sports“. Bei diesem Anlass hatte auch DOSB-Präsident Alfons Hörmann die elementare Bedeutung der Akademie betont und wiederholte dies nochmals bei seinem Besuch der Mitgliederversammlung. Gerade heute, wo das Vertrauen in die Olympische Bewegung vielfach erschüttert werde und wieder gestärkt werden müsse, spiele die DOA eine entscheidende Rolle.

Weiterlesen

Fairness zeichnet sich aus – beim Fair Play Preis des Deutschen Sports

Mit dem Fair Play Preis des Deutschen Sports werden besonders faire Gesten ausgezeichnet.

Noch bis zum 31. Dezember 2017 online Favoriten nominieren

Vom Verzicht auf einen unrechtmäßig gegebenen Strafstoß in der Kreisliga bis zum Verleih von eigenem Equipment an Gegner im Medaillenkampf bei Olympia: Fair Play hat viele Gesichter und ist in der Welt des Sports ein unverzichtbarer Wert. Es schafft Vorbilder – egal ob in der örtlichen Sporthalle oder am Fernsehbildschirm vor Millionen von Zuschauern. Für die fair handelnden Athleten/innen, Trainer/innen, Schiedsrichter/innen und ehrenamtlich Tätigen ist ihr Verhalten oft eine Selbstverständlichkeit, die zum Miteinander im Sport einfach dazu gehört.

Außergewöhnlich fairer Einsatz verdient jedoch Anerkennung, davon sind der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und der Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) überzeugt. Deshalb vergeben sie auch in diesem Jahr wieder den Fair Play Preis des Deutschen Sports. Mit ihm werden nicht nur Fair Play-Aktionen – von der einen „großen Geste“ bei einem sportlichen Topereignis bis zum dauerhaften Einsatz und Engagement im Verein vor Ort – ausgezeichnet. Er will auch alle Sportlerinnen und Sportler ermutigen, sich weiter für ein faires Miteinander einzusetzen.

Weiterlesen

Gudrun Doll-Tepper feiert 70. Geburtstag

Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper feierte im Mai das zehnjährige DOA-Jubiläum, heute wird sie 70.

Ebenso wie die Deutsche Olympische Akademie (DOA) begeht auch ihre Vorsitzende, Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper, im Jahr 2017 einen runden Geburtstag. Nachdem sie im Mai die Glückwünsche zum zehnjährigen Jubiläum „ihrer“ DOA entgegennahm, feiert Gudrun Doll-Tepper am heutigen Donnerstag, den 5. Oktober 2017, ihren 70. Geburtstag.

Die Liste der Tätigkeitsfelder von Gudrun Doll-Tepper ist lang: Nach ihren Anfängen als Lehrerin an Sonderschule und Gymnasien war beziehungsweise ist sie als Professorin in Leuven (Belgien) und Peking (China), an der Humboldt-Universität und der Freien Universität in Berlin tätig. Zu ihren zentralen Forschungs- und Betätigungsfeldern zählen dabei die Steigerung des Frauenanteils im organisierten Sport und die Förderung von paralympischem Sport. Als langjähriges Mitglied in Kommissionen des Internationalen Olympischen Komitees (u.a. in der Kommission für Olympische Erziehung), als Vizepräsidentin des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) oder als ehemalige Präsidentin des Weltrats für Sportwissenschaft und Leibes-/Körpererziehung – um nur einige ihrer Tätigkeiten zu nennen – ist sie international bestens vernetzt. Die gebürtige und überzeugte Berlinerin ist in der Welt zuhause.

Weiterlesen