Nachtrag Daume-Stipendium

Stipendium-08-kleinWie gemeldet, hatte die Deutsche Olympische Akademie das Willi-Daume-Stipendium an die Kölner Rechtsanwältin und Hockey-Olympiasiegerin von 2004 Heike Lätzsch vergeben. Da diese aber aufgrund einer kurzfristigen beruflichen Veränderung ihr Forschungsprojekt zur Tauglichkeit von Mediation als Mittel der Konfliktbereinigung im Sport zumindest vorübergehend nicht mit Vorrang verfolgen kann, hat sie das ihr zugesprochene Stipendium der DOA zur anderweitigen Verfügung zurückgegeben.

Weiterlesen

Spannung und Vorfreude: Vortrag über aktuelle olympische Fragen

Andreas-Plakatserie

Auf Einladung des „olympischen Clubs" Starkenburg hielt DOA-Direktor, Dr. Andreas Höfer, am Vorabend der Eröffnung der Olympischen Spiele in Peking einen Vortrag über aktuelle olympische Fragen in der „Olympiastadt" Lampertheim. Der Anlass war die Eröffnung einer Ausstellung historischer Olympiaplakate in der örtlichen Volksbank.

Unterstützung für die deutsche Mannschaft in Peking

Opening-kleinAuch die Deutsche Olympische Akademie blickt in gespannter Erwartung auf die Olympischen Spiele in Peking. Das liegt in der Natur der Sache. Eine Selbstverständlichkeit ist es auch, dass besondere Sympathie der deutschen Mannschaft und entsprechende Hoffnung einem erfolgreichen Abschneiden und einem tadellosen Auftreten gilt. Freilich gibt die DOA dem Team nicht nur ihre besten Wünsche, sondern auch ihren Geschäftsführer mit auf den langen Weg.

Weiterlesen