Young Participants

Seit mehr als 50 Jahren finden sich jährlich junge Repräsentantinnen und Repräsentanten aus aller Welt zur „Session for Young Participants" an der Internationalen Olympischen Akademie zusammen. Die zweiwöchige Veranstaltung in Olympia widmet sich aktuellen Tendenzen und zentralen Fragen der Olympischen Bewegung. Neben einem umfangreichen Programm aus Vorlesungen, Seminaren, sportlichen Aktivitäten sowie Kunst- und Literaturworkshops steht besonders die internationale Begegnung im Vordergrund.

Die Deutsche Olympische Akademie ist verantwortlich für die Auswahl, Vorbereitung und Entsendung der deutschen Vertreterinnen und Vertreter. Stets zu Beginn eines Jahres können sich Interessierte für die Session bewerben.

Rückblick auf die „Session for Young Participants"

Genau heute vor drei Monaten wurde die 55. Session for Young Participants an der Internationalen Olympischen Akademie eröffnet. Über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt erlebten unweit des Austragungsortes der antiken Olympischen Spiele zwei ganz besondere Wochen im Zeichen des Olympismus. Die deutschen Repräsentanten Inken Bettgenhäuser, Roman Frackenpohl und Franziska Wülle blicken in ihrem Abschlussbericht zurück.

Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!

  Abschlussbericht öffnen!

  • 01 Ioa Yp 2015
  • 02 Ioa Yp 2015
  • 03 Ioa Yp 2015
  • 04 Ioa Yp 2015
  • 05 Ioa Yp 2015
  • 06 Ioa Yp 2015
  • 07 Ioa Yp 2015
  • 08 Ioa Yp 2015
  • 09 Ioa Yp 2015
  • 10 Ioa Yp 2015
  • 11 Ioa Yp 2015
  • 12 Ioa Yp 2015
  • 13 Ioa Yp 2015
  • 14 Ioa Yp 2015
  • 01 Ioa Yp 2015
  • 02 Ioa Yp 2015
  • 03 Ioa Yp 2015
  • 04 Ioa Yp 2015
  • 05 Ioa Yp 2015
  • 06 Ioa Yp 2015
  • 07 Ioa Yp 2015
  • 08 Ioa Yp 2015
  • 09 Ioa Yp 2015
  • 10 Ioa Yp 2015
  • 11 Ioa Yp 2015
  • 12 Ioa Yp 2015
  • 13 Ioa Yp 2015
  • 14 Ioa Yp 2015

Für uns in Olympia: Franziska Wülle

Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) stellt die drei deutschen Teilnehmer an der 55. Session for Young Participants (23. Mai bis 6. Juni) an der Internationalen Olympischen Akademie vor.

Das Trio vervollständigt Franziska Wülle, die Sportjournalismus an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert. Die 23-Jährige stammt aus dem sauerländischen Balve und kennt das ganz besondere Ambiente des Veranstaltungsortes bereits. Vor zwei Jahren gehörte sie zu der Gruppe von 80 Studierenden beim Sportwissenschaftlichen Olympiaseminar der DOA, das unweit der weltberühmten Ausgrabungsstätte in Olympia stattfand.

Weiterlesen

Für uns in Olympia: Roman Frackenpohl

IOAYP2015-FrackenpohlDie Deutsche Olympische Akademie (DOA) stellt die drei deutschen Teilnehmer an der 55. Session for Young Participants (23. Mai bis 6. Juni) an der Internationalen Olympischen Akademie vor.

Roman Frackenpohl (B.A. Sportmanagement, RheinAhrCampus Remagen) studiert zurzeit im Masterstudiengang Sporttourismus und Erholungsmanagement an der Deutschen Sporthochschule Köln. Der 27-Jährige ist in Seelscheid im Rhein-Sieg-Kreis aufgewachsen und bringt bereits einiges an „olympischer Erfahrung" mit: So war er bei den Olympischen und Paralympischen Spielen in London und Sotschi Mitarbeiter im Service Team des Deutschen Hauses. Außerdem nahm er im vergangenen Jahr am academy camp der Deutschen Sportjugend anlässlich der Olympischen Jugendspiele in Nanjing teil.

Weiterlesen