Young Participants

Seit mehr als 50 Jahren finden sich jährlich junge Repräsentantinnen und Repräsentanten aus aller Welt zur „Session for Young Participants" an der Internationalen Olympischen Akademie zusammen. Die zweiwöchige Veranstaltung in Olympia widmet sich aktuellen Tendenzen und zentralen Fragen der Olympischen Bewegung. Neben einem umfangreichen Programm aus Vorlesungen, Seminaren, sportlichen Aktivitäten sowie Kunst- und Literaturworkshops steht besonders die internationale Begegnung im Vordergrund.

Die Deutsche Olympische Akademie ist verantwortlich für die Auswahl, Vorbereitung und Entsendung der deutschen Vertreterinnen und Vertreter. Stets zu Beginn eines Jahres können sich Interessierte für die Session bewerben.

Erst Rio, dann Olympia: Young Participant Wiebke Arndt

YP 2017 Wiebke Arndt
Wiebke Arndt gehört zu den drei deutschen Young Participants 2017. © Fotohaus Klinger

Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) entsendet auch in diesem Jahr drei Vertreter zur 57. Session for Young Participants an die Internationale Olympische Akademie (IOA) nach Olympia/Griechenland. Dort kommen vom 17. Juni bis 1. Juli 2017 rund 200 Repräsentanten aus über 100 Ländern zusammen. Für Deutschland nehmen zwei Studentinnen und ein Leistungssportler teil, die wir in den kommenden Wochen vorstellen.

Den Auftakt macht Wiebke Arndt. In ihrem Masterstudiengang Sportmanagement an der Universität Leipzig befindet sich die 25-Jährige auf der Zielgeraden. Ihr ausgeprägtes Interesse an der Olympischen Bewegung stellte sie unter anderem in einem Praktikum beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie bei einer selbst organisierten Reise zu den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro unter Beweis. Auch die DOA kennt sie bereits: Mit ihrem Team der Universität Leipzig belegte sie im Finale des Akademischen Fallstudienwettbewerbs 2016 den zweiten Platz und bewies ihr Fachwissen zum Thema „Beratung des Internationalen Olympischen Komitees für die Verbesserung des Bewerbungsprozesses für Olympische Spiele“.

Weiterlesen

Drei deutsche Vertreter in Olympia: „Young Participants Session“ 2017

Olympische Atmosphäre wartet auf die drei Young Participants.

Einmal zum Ursprungsort der Olympischen Spiele reisen und olympisches Flair erleben – dieser Wunsch erfüllt sich im Sommer für drei sportlich engagierte und interessierte junge Erwachsene. Sie vertreten Deutschland bei der 57. „Session for Young Participants“ der Internationalen Olympischen Akademie (IOA). Gemeinsam mit über 200 weiteren Repräsentantinnen und Repräsentanten aus rund 100 Nationen verbringen sie vom 16. Juni bis 1. Juli zwei Wochen im griechischen Olympia.

Zum hochaktuellen Themenschwerpunkt „Governance in Sport and the Olympic Movement“ (Führungsstrukturen im Sport und der Olympischen Bewegung) werden die Young Participants nicht nur Vorträge hören, sondern sich auch selbst in Diskussionsgruppen intensiv auseinandersetzen. Neben dem inhaltlichen soll bei der Session aber auch der internationale Austausch im Mittelpunkt stehen. Bei gemeinsamen sportlichen Aktivitäten und einem kulturellen Rahmenprogramm wird die Olympische Idee an ihrer Geburtsstätte gelebt.

Weiterlesen

Das war die 56. Young Participants Session an der IOA

Die drei deutschen Young Participants im Panathinaiko Stadion in Athen.

Auch in diesem Jahr entsandte die Deutsche Olympische Akademie (DOA) drei deutsche Teilnehmer zur "Session for Young Participants" an die Internationale Olympische Akademie (IOA). In den zwei Wochen ihres Aufenthalts absolvierten Kathrin Freudenberger, Julia Sura und Daniel Marchi nicht nur ein umfassendes Kultur-, Bildungs- und Sportprogramm. Sie sammelten beim gemeinsamen Sporttreiben, in Workshops und Diskussionsrunden und vor allem in persönlichen Gesprächen unvergessliche Eindrücke. An der geschichtsträchtigen Stätte in Olympia erlebten sie gemeinsam mit 177 anderen Teilnehmern die verbindende Kraft des Sports und dass es sich lohnt, für die olympischen Werte einzutreten und sie zu leben. 

Am eindrucksvollsten können jedoch die Beteiligten selbst beschreiben, wie sie Olympia und den Austausch mit jungen Menschen aus aller Welt erlebt haben. Deshalb veröffentlichen wir hier ihren Abschlussbericht und wünschen viel Freude bei der Lektüre.

Weiterlesen